woher kommt der Name Schmuckwerk

Die Herstellung eines silbernen Gussringes in unserer Goldschmiede-Werkstatt

Schritt 1. Die Herstellung eines Modells zum Gießen

Wie der Name Guß-Ring schon sagt wird unser Ring durch Gießen des Materials, in diesem Falle Silber angefertigt. Die erste Etappe besteht darin ein Gußmodell aus Wachs herzustellen und dieses entsprechend nach den Gestaltungswünschen zu formen, siehe Photo 1.

Schritt 2: Herstellung der Gußform aus Gips

Nun wird eine Gußform aus Gips hergestellt, indem das Gips zunächst selbst um das Modell aus Wachs herumgegossen wird. Nachdem das Wachsmodell entfernt wurde, Gußkanäle eingearbeitet wurden, etc., kann die Gußform dann über längere Zeit für mehrere Gießvorgänge benutzt werden.

Schritt 3: Entfernen der Gußkanäle

Nach dem Gießen befinden sich an den gegossenen Ringen noch Ausstülpungen des Silbers, durch die das Material zuvor in die Form geflossen war. Diese werden nun mithilfe einer Feinsäge entfernt.

Schritt 4: Versäubern

Nun muss der noch vom Gußkanal verbliebene Grat abgeschliffen und poliert werden.

Schritt 5: Den Silber-Ring auf die gewünschte Ringgröße bringen

Da wir unsere Silber-Ringe für jeden Träger individuell anpassen, bringen wir diese mithilfe einer Schwanschen Ringweite-Maschine durch Weiten oder Stauchen auf die gewünschte Größe.

Schritt 6: Den Ringen richten

Nach den Kraft-intensiven Arbeiten des Sägens und Weitens/Stauchens kann es sein, dass unsere Silberringe ein wenig von der Ideal-Form abweichen. Deshalb bringen wir den Ring durch das Richten noch einmal in eine schöne ebenmäßige und runde Form.

Schritt 7: Weiß-Siedung des Silbers

Um die von uns gewünschte hochreine weiß-silbrige Oberfläche zu erreichen, behandeln wir die Silber-Oberfläche kurz mit einer Flamme, man spricht hier vom sogenannten Weiß-Sieden.

Schritt 8: Der Feinschliff: die Politur

Abschließend wird der Silberring nun noch einmal sanft poliert.