woher kommt der Name Schmuckwerk

 

LABRADORIT - Informationen

Der Labradorit , auch Spektrolit genannt, gehört in die Gruppe der Feldspate . . Er besteht aus einer Natrium, Kalzium, Aluminium – Silikatverbindung. Sein Farbspiel schimmert grünlich - grau bis bläulich. Die kristalline Struktur des Labradorit verläuft nicht senkrecht sondern „schief“, woraus sich die schillernden Farben ergeben . Sein Name leitet sich von seinem ersten Fundort Labrador in Kanada ab. Weitere Fundstellen liegen in Finnland und auf Madagaskar, von dort stammen die schönsten und reinsten Steine. Der Labradorit sagt man, stärkt die körpereigenen Abwehrkräfte ; er soll sehr stark beruhigend und ausgleichend auf seinen Träger wirken und zu Begeisterung , Ideenfülle und Kreativität anregen.